Analyse 2020-01-26T11:29:09+00:00

Analyse

Häufig führen (kleine) Fehler bei der Eingabe von Leistungen aus Unwissenheit zu niedrigeren Erträgen. Dabei werden die Leistungen ordnungsgemäß erbracht, es scheitert jedoch an der Abrechnung.

Meiner Erfahrung nach werden jeden Monat durchschnittlich Leistungen in vierstelliger Höhe nicht abgerechnet. Auf ein Jahr gerechnet handelt es sich um fünf- bis sechsstellige Summen, die das Betriebsergebnis signifikant beeinflussen.

Um die fehlenden Leistungen aufzuspüren, werden für die Analyse eigens entwickelte Filter in Ihrer Software angewendet. Das Ergebnis ist eine detaillierte Auflistung von nicht abgerechneten Leistungen welche allerdings im Zusammenhang mit einer Behandlung abrechnungsfähig oder zum Teil zwingend notwendig sind.

Die Abrechnungsanalyse liefert Ihnen im Endergebnis Patientendaten und jeweilige Leistungen welche einen bestimmen Zeitraum betreffend nicht eingegeben wurden. Im Idealfall ist die laufende Quartalsabrechnung noch nicht abgeschlossen, so dass noch Korrekturen und Ergänzungen vorgenommen werden können.

Nach erfolgter Abrechnungsanalyse erfolgt eine Optimierung der Software durch Leistungsverknüpfungen und Leistungsketten sowie eine individuelle Praxisteamschulung.  Für jeden weiteren Monat, für jedes weitere Quartal bedeutet das eine entsprechende Umsatzsteigerung.

Die Abrechnungsanalyse umfasst die Bereiche KCH/PA/ZE/Privatliquidation

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.